Dienstag, 23. Februar 2010

Malaien- oder Sun-Bär

Eigentlich wollte ich keinen Malaienbär mehr machen.


Als ich mich im Fortgeschrittenen Kurs von Rotraud Ilisch für den Malaien entschieden hatte, wußte ich eigentlich nicht welche Schwierigkeiten mich erwarten würden. Nicht nur der Kopf mit seinen vielen Falten, auch der einteilige Körper waren eine ziemlich schwere Geburt. Deshalb dachte ich nie wieder.
Als ich Angela versprach einen Naturbären als Spende für Animals Asia Foundation zu machen, dachte ich an einen Lippenbären.
Nun soll es also doch ein Malaienbär werden, der mit helfen soll die Mondbären zu retten.

Also ans Werk. 



Kommentare:

  1. Huhuuuuuuuuuuuuuu Traudel!
    Ich hab dich schon entdeckt!!!!
    Boaaaaaaaaaa - das wird bestimmt spannend dir beim Arbeiten über die Schulter schaun zu dürfen!
    Tock-tock, darf ich schonmal reinkommen und mich in deinem Atelier umschauen?
    Viel Spass und Erfolg!
    Fühl dich geknuddelt!!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traudel,

    viel Spaß mit deinem neuen Blog, dir schaue ich immer gerne über die Schulter ; o))))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!!! Ich hab mich mal neben Barbara und Mela auf's Bänkle gesetzt! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen